Tomaten-Faltenbrot

Grillen geht immer – und dazu braucht man neben leckerem Fleisch eben auch tolle Beilagen. Dieses Faltenbrot gibt es mit verschiedenen Füllungen. Heute zeige ich euch eines mit selbst gemachter Tomatenbutter. Das Rezept für die Tomatenbutter ist auch hier auf dem Blog zu finden.

Zutaten

600 g Weizenmehl Type 405
300 g Wasser, lauwarm
1/2 Würfel Hefe
10 g Rübensirup
2 Teelöffel Salz
50 g Rapsöl
100 g selbstgemachte Tomatenbutter

Zubereitung


Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Restliche Zutaten (außer der Tomatenbutter) dazugeben und gut verkneten. Den Teig etwa eine halbe Stunde in der großen Nixe gehen lassen. Die Tomatenbutter bei Zimmertemperatur weich werden lassen.

Nach der Gehzeit den Teig auf der Teigunterlage ausrollen und mit der weichen Kräuterbutter bestreichen. Nun mit dem Nylonmesser (das schont die Teigunterlage!) in 8 gleich breite Streifen schneiden und jeden Streifen wie eine Ziehharmonika auffächern.

Die gefalteten Streifen nebeneinander in die gefettete Ofenhexe setzen (nicht zu eng). Ca 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen backen, bis die Spitzen schön bräunlich gebacken sind.

Die Teigplatte mit Tomatenbutter bestreichen und in 8 Streifen schneiden.
Lasst ruhig etwas Platz, denn der Teig geht noch schön auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert