Knusperlis

Heute morgen habe ich mal wieder mega leckere Brötchen gebacken! Ich habe Sonntagmorgens dann nur keine Zeit, um den Teig auch noch länger gehen zu lassen, deshalb werden sie geknetet, geformt und direkt gebacken! Hier ist das Rezept:

Zutaten

150 g Naturjoghurt
270 ml Wasser (lauwarm)
15 g frische Hefe
10 g Rübensirup (Grafschafter Goldsaft)
460 g Dinkelmehl Type 630
150 g Roggenmehl
12 g Salz
5 g Backmalz
10 g Sauerteigpulver
10 g Balsamico-Essig

Zubereitung

Naturjoghurt, Wasser, Hefe und Rübensirup auf 37 Grad erwärmen (ca. 3 Minuten im Thermomix auf Stufe 2). Übrige Zutaten dazugeben und 3 Minuten kneten. Teig auf die mit dem Streufix bemehlte Teigunterlage geben, direkt in 8 Stücke teilen, Brötchen rund falten und in die gefettete Ofenhexe setzen. Bemehlen, einschneiden und mit dem Zauberstein abgedeckt in den kalten Ofen schieben (Rost auf die unterste Schiene). 30 Minuten bei 250 Grad Ober-/Unterhitze backen. Dann den Zauberstein entfernen und weitere 10 Minuten backen, damit die Brötchen Farbe bekommen. Nach dem Backen sofort aus der Ofenhexe nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Biskuitrolle

Diese Biskuitrolle kann man glutenfrei zubereiten oder natürlich auch mit Gluten, also ganz herkömmlich. In der Auswahl des Obstes ist man flexibel. Ich nehme gerne Blaubeeren, aber auch Erdbeeren oder Himbeeren schmecken super. Zur Not darf es auch mal ein Dosenobst sein!

Ich habe hier die glutenfreie Variante zubereitet:

Zutaten:

8 Eier (trennen)

100 g Zucker

1 Prise Salz

100 g Mehl (alternativ: Smartmehl 1:1 oder Kartoffelstärke)

350 g Schlagsahne

1 Becher Schmand

3 Päckchen Vanillezucker

2 Päckchen Sahnesteif

400 g Blaubeeren

Zubereitung:

Eier trennen, Eiweiß mit 1 Prise Salz in der mittleren Edelstahlschüssel steif schlagen, beiseite stellen. Eigelb mit Zucker in der großen Edelstahlschüssel cremig schlagen (etwa 6-8 Minuten). Mehl unterrühren und dann vorsichtig den Eischnee mit dem Schneebesen unterheben. Die Masse vorsichtig auf den mit Backpapier ausgelegten oder gut gefetteten großen Ofenzauberer streichen. Etwa 12 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen, bis die Oberfläche zu bräunen beginnt.

5 Minuten abkühlen lassen und dann auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch stürzen.

Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und dann den Schmand unterrühren. Blaubeeren vorsichtig unterheben.

Die Sahnemasse auf 2/3 des gebackenen Teiges geben und glattstreichen. Vor der gefüllten Seite her vorsichtig aufrollen (dadurch verteilt sich die Sahne dann überall hin!) und am Ende auf die Große Servierplatte legen. Etwa 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit einem scharfen Messer (am besten das Brotmesser nehmen!) anschneiden.

Der Anschnitt kann sich sehen lassen!
Hmmmmm!

Hefeblüte mit Mandelfüllung auf der White Lady

Zutaten:

  • 250 g Milch 
  • 1 Würfel Hefe 
  • 25 g Butter 
  • 600 g Mehl 
  • 1 Teelöffel Salz 
  • 60 g Weißwein 
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 25 g Butter (flüssig)
  • 25 g Milch
  • 100 g Marzipan
  • 1 Eigelb, etwas Hagelzucker zum bestreichen und verzieren

Lauwarme Milch, Hefe, Butter und 20g Zucker gründlich vermischen (TM: für 2 Minuten auf 37 Grad / Stufe 1 verrühren). Mehl, Salz Weißwein und Zucker dazugeben und gründlich verkneten (TM: 3 Minuten Knetteigstufe).

Nun den Teig in der Großen Edelstahlschüssel an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen:

Butter schmelzen , Mandeln, Zucker, Ei und Milch dazugeben und gründlich vermischen.

Nach den Gehzeit den Teig in 2 gleichgroße Stücke teilen. Die White Lady (Großer Runder Stein) einfetten und mit dem Teigroller einen Teig direkt gleichmäßig darauf ausrollen. Die Mandelmasse mit dem kleinen Streicher darauf verteilen. Nun mit der groben Microplane Reibe das Marzipan darauf hobeln.

Den zweiten Teig auf der Teigunterlage in der gleichen Größe ausrollen. Mit Hilfe der Teigunterlage den zweiten Teig auf die erste Teigplatte legen. Nun in die Mitte eine umgedreht Elfe als Platzhalter legen. Mit einem scharfen Messer der Teig in 16 „Tortenstücke“ schneiden.

Immer 2 Teigstränge nebeneinander in die Hand nehmen und beide 2x nach innen drehen. Dadurch entsteht das Muster! Die Enden leicht verknoten. Mit verquirltem Ei bestreichen (mit dem Silikonpinsel) und mit Hagelzucker bestreuen. Etwa 25 bis 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Hefeteig ausrollen und bestreichen
Marzipan lässt sich sehr leicht reiben mit der groben Microplane Reibe
Die Technik ist ganz einfach!
Etwas Ei und Hagelzucker für die Optik
Am Ende auf Sicht backen, damit das Ganze nicht zu dunkel wird!