Lachs-Kartoffel-Gratin für die Mittlere Ofenhexe

Eines unserer Lieblingsgericht (lecker und echt leicht zu machen)

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
4 Lachsfilets
500 ml Milch
250 ml Sahne
3 Eier
etwas Dill-Zitronen-Würzmischung
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln waschen, schälen und mit dem Küchenhobel in feine Scheiben hobeln
Die Lachsfilets in feine Scheiben schneiden.
Beides abwechselnd in die Mittlere Ofenhexe schichten.
Milch, Sahne, Eier und Gewürze in der Großen Nixe gut vermischen und über die Kartoffeln und den Lachs gießen.
Für 1 Stunde bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (unterste Schiene) in den Backofen. Dazu passt toll Spinat, den man einfach im Rockcrok erwärmen kann.

 

Risotto ohne Rühren im Rockcrok

Zutaten:

1 EL Butter

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

250 ml ungekochter Risotto-Reis

700 ml Wasser

100 ml Weißwein

2 TL Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

100 g gefrorene Erbsen

200 g Kochschinken

1 Handvoll Petersilie

50 g Parmesan gerieben

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch im Super-Hacker fein hacken. Den Rockcrok auf dem Herd erhitzen und die Butter schmelzen. Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Reis dazugeben und circa 2-4 Minuten mit anbraten. Das Wasser, den Weißwein und die Gemüsebrühe dazugeben und kurz aufkochen. Salzen und pfeffern. Gefrorene Erbsen hinzu fügen. Nun den Rockcrok mit dem Deckel schließen und für 15 – 17 Minuten in der Mikrowelle bei 800 Watt garen oder 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze). Es sollte am Ende kein Wasser mehr übrig sein.
Zwischenzeitlich die Petersilie putzen und fein hacken, den Schinken mit dem Santokumesser  in Stücke schneiden und den Parmesan mit der feinen Microplane reiben.
Wenn die Flüssigkeit im Rockcrok aufgesogen ist, Schinken, Parmesan und Petersilie dazugeben und unterheben. Ca. 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Der Rockcrok speichert die Wärme so optimal, dass das Essen dadurch schön warm bleibt.

Zwiebeln, Knoblauch und Reis anbraten.

Gemüsebrühe und Einzugeben, aufkochen lassen, Erbsen zufügen und ab in den Backofen oder die Mikrowelle.

Schinken in feine Streifen schneiden.

Parmesan fein reiben.

Wenn die Flüssigkeit komplett weg ist…

… Schinken und Parmesan zugeben, Petersilie zufügen, umrühren und kurz ruhen lassen.

Pizza California von der White Lady

Teig:

300 Mehl
180ml Wasser
1/2 Würfel Hefe
2 El Öl
1 TL Kräuter der Provence
1 El Honig
1 TL Salz

Hefe, Wasser, Öl und Kräuter im Thermomix 2 min bei 37 Grad auflösen. Restliche Zutaten zugeben und 3 Min mit der Knetteigstufe kneten. Teig etwa 45 min in der mittleren Edelstahlschüssel (alternativ: Große Nixe) gehen lassen und dann auf der gefetteten White Lady mit dem Teigroller ausrollen.

Belag:

Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone (mit dem Microplane Zester abreiben)

3 EL Olivenöl

2 rote Paprika

200g gegarte Hähnchenbrustfilet-Stücke

Brokkoliröschen von 1 Brokkoli

1 Kugel Mozzarella

Zitronenschale und Olivenöl in einer kleinen Elfe mischen und mit dem Silikonpinsel auf dem ausgerollten Teig verstreichen.

Hähnchenbrust mit dem Santokumesser in kleine Stücke schneiden. Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden. Paprika waschen, putzen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Den Belag auf dem Teig verteilen und den Mozzarella mit der groben Microplane (Restehalter verwenden!) darüber raspeln.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze etwa 20 – 22 Minuten backen, bis der Boden kross ist.

Paprika in Streifen schneiden

Gegarte Hähnchenbrustfiletstücke

Brokkoliröschen

Teig auf dem gefetteten weißen Stein ausrollen

Mit Olivenöl und Zitronenschale bestreichen

Gerne üppig belegen

Mit unserer Microplane Reibe kann man sogar den Mozzarella direkt über die Pizza reiben!

Sieht die Pizza nicht lecker aus?

So schnell ist sie aufgegessen…

Rhabarberkuchen aus der Ofenhexe

Zutaten:
250g Butter (zimmerwarm)
250g Zucker
4 Eier
60g Milch
350g Weizenmehl Type 405
1 Päckchen Backpulver
1 EL Vanille-Extrakt

1 Päckchen Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
30g Zucker
600g Rhabarber

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren, Eier und Vanilleextrakt zugeben und weiterrühren. Milch, Mehl und Backpulver dazugeben und unterrühren.
Die Große Ofenhexe mit etwas Backtrennmittel ausstreichen und den Rührteig einfüllen und glattstreichen.
Milch, Zucker und Vanillpuddingpulver in der kleinen Nixe mit dem Schneebesen verrühren und für 5-6 Minuten in der Mikrowelle bei 800 Watt einen Pudding aufkochen (evtl. einmal nach der Hälfte der Zeit unterbrechen und nochmals durchrühren). Pudding muss eingedickt sein!
Pudding auf den Rührteig geben und ebenfalls glattstreichen.
Den geputzten und in Stücke geschnittenen Rhabarber darauf verteilen. Etwa 40 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Guten Appetit!

Die Ofenhexe gibt es direkt hier zu bestellen:

Ofenhexe bestellen

Die Ofenhexe zuerst gut einfetten

Den Rührteig einfüllen und glattstreichen.

Den gekochten Pudding darauf verteilen.

Hier sind die Zutaten für den Pudding.

Den Rhabarber gleichmäßig verteilen.

Ab in den Ofen!

Kartoffelbrot – saftig und lecker!

Zutaten:
260 g gekochte Kartoffeln (am besten vom Vortag, damit die Kartoffeln nicht mehr wässrig sind)
1/2 Würfel frische Hefe
20 g Rübensirup
120 g Milch
120 g Wasser
2 TL Salz
400 g Weizenmehl, Type 1050
100 g Roggenmehl, Type 1150
1 EL Balsamicoessig
1 TL Brotgewürz

Zubereitung:
Kartoffeln, Hefe, Milch, Wasser und Rübensirup im Thermomix kurz pürieren und danach 2 min. bei 37 Grad auflösen und erwärmen. Die restlichen Zutaten zugeben und 3 min kneten lassen (Knetteigstufe). Etwa 1 Stunde in der Großen Nixe oder in der mittleren Edelstahlschüssel gehen lassen.

Ofenmeister fetten. Den Teig auf ein bemehltes Schneidebrett geben und etwa 4-5 mal falten, bis ein Brotlaib entsteht. Teig mit dem Streufix bemehlen und einschneiden. Den Ofenmeister mit dem Deckel verschließen und in den kalten Backofen auf den Rost stellen. Ober-/Unterhitze 240 Grad für 50 Minuten einstellen. Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Vor dem Backen bemehlen und einschneiden

Knusprig und saftig

Der Anschnitt