Elfenkuchen aus dem Großen Ofenzauberer

Ich benutze hier die kleinen Elfen zum Abmessen bis zum Rand:

1 Elfe Rapsöl

2 Elfen weißer Zucker

3 Elfen Mehl Typ 405

2 Eier

1 Tütchen Backpulver

2 Tüten Puddingpulver Vanille

330 ml Mineralwasser (macht den Kuchen schön locker)

1 kleines Glas Schattenmorellen

Alle Zutaten außer den Schattenmorellen verrühren und auf den gut gefetteten Großen Ofenzauberer streichen. Die Kirschen mit den Sieben abgießen, einzeln auf den Teig legen und leicht eindrücken. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (unterste Einschubhöhe) etwa 25 bis 30 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Gerne kann man später auf den abgekühlten Kuchen entweder Puderzucker streuen oder einen Guss machen.

rp Elfenkuchen 01

Den Großen Ofenzauberer gut einfetten.

rp Elfenkuchen 02

Das sind die Zutaten.

rp Elfenkuchen 03

Den Teig in die Form gießen und glatt streichen.

rp Elfenkuchen 04

Schattenmorellen abgießen und einzeln in den Teig drücken.

rp Elfenkuchen 05

Ab in den Ofen!

rp Elfenkuchen 06

Fertig gebacken in 25 – 30 Minuten.

rp Elfenkuchen 07

Etwas Puderzucker drüber oder einen Guss machen – lecker!

img_4121

Sehr Ihr, wie toll der Kuchen aus der Form geht? Das liegt an unserer Stoneware!

Zwiebelkuchen

Teig:
400 g Mehl
20 g Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
3 EL Öl

Belag:
800 g Zwiebeln
250 g Speckwürfel
250 g Käse (z.B. Gouda)
2 Becher Creme Fraiche
100 ml Sahne
3 Eier
Kümmel, Pfeffer, Salz

Alle Teigzutaten in die Nixe geben und mit dem Mix n’Scraper zu einem glatten Teig verarbeiten, ca. 30 Minuten gehen lassen.
Die Zwiebeln mit dem Kleinen Küchenhobel in Ringe schneiden und zusammen mit dem Speck in etwas Öl in der Edelstahl-Antihaftpfanne andünsten. Etwas abkühlen lassen. Den Käse mit der groben Microplane-Reibe reiben. Die Sahne mit den Eiern und der Creme Fraiche in der kleinen Nixe verrühren und ca 2/3 des geriebenen Käse unterheben..
Den Teig mit dem Teigroller im Großen Ofenzauberer ausrollen, darauf die Zwiebeln verteilen. Die Sahne-Masse darüber geben und mit den Gewürzen würzen. Restlichen Käse darüber streuen.
Im Backofen bei etwa 200 °C bei Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Die Zwiebeln abschöpfen (ohne den Saft) und gleichmäßig verteilen.
Oooops… schon alles weg! War aber auch lecker!

Flammkuchenschnecken

Teig:

1/2 Würfel Hefe
150 ml Milch 
400 g Weizenmehl Type 550
1 Ei
1 TL Salz, 1 Prise Zucker
80 g Öl

Belag:
1 Becker Creme fraiche mit Kräutern
1 Päckchen Schinkenwürfel
1 Zucchini
1 rote Zwiebel
1 rote Paprika
2 Mozzarella
Pfeffer, Salz

Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Restliche Teigzutaten dazugeben und gut kneten. Etwa 1 Stunde in der Großen Nixe ruhen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

DenTeig auf der Teigunterlage mit dem Teigroller gleichmäßig ausrollen. Mit der Creme fraiche bestreichen (dazu kann man den „Alles auf einen Streich“ gut benutzen!).
Nun mit dem Super-Hacker die Zwiebel fein hacken. Mit der groben Microplane Reibe die Zucchini reiben. Die Paprika mit dem Allzweckmesser in kleine Würfel schneiden.
Paprika, Zwiebel, Schinkenwürfen und Zucchini auf dem Teig verteilen. Eine Mozzarellakugel ebenfalls mit der groben Microplane Reibe reiben und darüber streuen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Nun der Länge nach zu einer Rolle aufrollen und in 12 gleich große Schnecken schneiden. Diese werden nun nebeneinander in die gefettete große Ofenhexe gesetzt.
Zum Schluss den zweiten Mozzarella mit der groben Microplane Reibe darüber reiben.
Etwa 25 – 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (unterste Schiene) im Backofen backen, bis sie goldgelb sind.
Guten Appetit!

Teig ausrollen, mit Creme fraiche bestreichen und mit dem Gemüse belegen
Teig ausrollen, mit Creme fraiche bestreichen und mit dem Gemüse belegen
aufrollen und in Schnecken schneiden, in die Ofenhexe setzen
aufrollen und in Schnecken schneiden, in die Ofenhexe setzen
soooo lecker und saftig!
soooo lecker und saftig!