Herbstlicher Gulasch-Eintopf

Es gibt Gerichte, die sind einfach typisch für bestimmte Jahreszeiten – und für mich gehört so ein schmackhafter Gulasch-Eintopf in den Herbst. Gekocht wird er in unserem großen 5,7 Liter fassenden emaillierten gusseisernen Topf, so dass man auch eine ganze Fußballmannschaft bekochen kann 🙂

Zutaten

1 kg Schweinegulasch
etwas Butterschmalz zum Anbraten
1 kg festkochende Kartoffeln
1 kg Möhren
2 Zwiebeln
600 ml Gemüsebrühe

2 TL Tango Argentino von EDELSCHMAUS
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Becher Creme Fraiche

Zubereitung

Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln waschen, putzen und schälen (hier eignet sich toll der Gemüseschäler) und in mundgerechte Stücke schneiden.
Backofen vorheizen auf 200 Grad.
Topf auf dem Herd erhitzen und Butterschmalz zerlassen. Fleisch anbraten bis es von allen Seiten Farbe hat. Dann das Gemüse dazugeben und auch kurz anbraten. Gemüsebrühe zugeben und würzen. Wenn der Sud aufgekocht ist, den Topf mit Deckel für 1 Stunde in den Backofen geben. Vor dem Servieren Creme Fraiche unterrühren. Mit frischem Baguette servieren.

Ranch Dressing

Eines der beliebtesten Salatdressings der Amerikaner ist das Ranch Dressing. Man bekommt es zum Salat im Restaurant, aber auch als Dip zu einer Gemüseplatte oder Chips und Nachos wird es gerne gereicht. Immer wieder habe ich es flaschenweise aus den USA mitgebracht, aber damit ist jetzt Schluss, denn ich habe endlich das für mich perfekte Ranch Dressing kreiert.

Zutaten

1 Glas Thomy Mayonaise (250g)
1 Becher Saure Sahne (200g)
250 ml Buttermilch
Saft einer halben Zitrone
3 TL Garten Glück von EDELSCHMAUS
Meersalz von EDELSCHMAUS aus der Mühle

Zubereitung

Garten Glück von EDELSCHMAUS mit Wasser aktivieren (3 TL Gewürzmischung mit 6 TL Wasser mischen und quellen lassen). Mayonnaise, saure Sahne und Buttermilch in der Nixe vermischen. Saft der halben Zitrone mit der Zitruspresse auspressen und dazu geben. Die aktivierte Gewürzmischung dazugeben, salzen und gut vermischen. Das fertige Dressing noch etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank.

Toll lässt es sich mit der runden Servierplatte von Pampered Chef in Szene setzen!

Knusperlis

Heute morgen habe ich mal wieder mega leckere Brötchen gebacken! Ich habe Sonntagmorgens dann nur keine Zeit, um den Teig auch noch länger gehen zu lassen, deshalb werden sie geknetet, geformt und direkt gebacken! Hier ist das Rezept:

Zutaten

150 g Naturjoghurt
270 ml Wasser (lauwarm)
15 g frische Hefe
10 g Rübensirup (Grafschafter Goldsaft)
460 g Dinkelmehl Type 630
150 g Roggenmehl
12 g Salz
5 g Backmalz
10 g Sauerteigpulver
10 g Balsamico-Essig

Zubereitung

Naturjoghurt, Wasser, Hefe und Rübensirup auf 37 Grad erwärmen (ca. 3 Minuten im Thermomix auf Stufe 2). Übrige Zutaten dazugeben und 3 Minuten kneten. Teig auf die mit dem Streufix bemehlte Teigunterlage geben, direkt in 8 Stücke teilen, Brötchen rund falten und in die gefettete Ofenhexe setzen. Bemehlen, einschneiden und mit dem Zauberstein abgedeckt in den kalten Ofen schieben (Rost auf die unterste Schiene). 30 Minuten bei 250 Grad Ober-/Unterhitze backen. Dann den Zauberstein entfernen und weitere 10 Minuten backen, damit die Brötchen Farbe bekommen. Nach dem Backen sofort aus der Ofenhexe nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kürbis-Kartoffelgratin

Ein Kartoffelgratin kann man zu jeder Jahreszeit kochen – aber ein Kürbis-Kartoffelgratin ist etwas Besonderes für den Herbst! Die Mischung aus Kürbis und Kartoffel schmeckt besonders fein, wenn man das Gratin dann mit Kokosmilch statt Sahne herstellt. Seht selbst:

Zutaten

1 kg festkochende Kartoffeln
1/2 Butternutkürbis
2 Dosen Kokosmilch
1-2 TL Indientraum von EDELSCHMAUS
2-3 TL Meersalz von EDELSCHMAUS
100g Cheddar

Zubereitung


Kartoffeln waschen, mit dem Gemüseschäler schälen und auf Stufe 2 mit dem Kleinen Küchenhobel in gleichmäßige Scheiben hobeln. Butternut ebenso schälen, putzen und hobeln.

Kokosmilch im Topf erhitzen und mit Meersalz und Indientraum würzen. Die Kartoffel- und Kürbisscheiben in die gefettete Ofenhexe setzen (immer abwechselnd) und mit der heißen Kokosmilch übergießen. Cheddar mit der groben Reibe reiben und darüber streuen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten im Ofen garen. Stäbchenprobe machen, ob die Kartoffeln gut gar sind.

Guten Appetit!