Ganzer Gockel aus dem Ofenmeister

Brathähnchen, ganzen Hühnchen, Gockel,… jeder nennt es anders. Doch alle lieben es! So ein ganzes gebratenes Hühnchen, das zum einen eine tolle knusprige Haut hat, aber immer noch saftig im Fleisch ist, das ist einfach so lecker! Ich bereite es am liebsten in meinem Ofenmeister zu, denn das ist wenig Arbeit, bringt ein zuverlässig gutes Backergebnis und mein Ofen bleibt sauber!

Zutaten

Ganzes Huhn
3 EL Rapsöl
2-3 Karotten

1 TL Paprikapulver scharf
1 TL Paprikapulver edelsüß

oder

2 TL Kräuter der Provence
etwas Zitronenabrieb

Zubereitung

Ofen vorheizen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze.

Ofenmeister leicht fetten. Karotten waschen und putzen, in Stifte schneiden und auf dem Boden des Ofenmeisters verteilen. So liegt das Huhn dann leicht erhöht und wird rundherum knusprig.

Öl und Paprikapulver in einer kleinen Elfe mischen und mit dem Silikonpinsel das ganze Huhn damit einpinseln. Das Huhn auf die gestifteten Karotten in den Ofenmeister legen und den Ofenmeister mit dem Deckel verschließen.

Alternative Würzung: Schale einer Bio-Zitrone mit dem Zester abreiben. Kräuter der Provence, Zitronenabrieb und Öl in einer kleinen Elfe mischen und mit dem Silikonpinsel das ganze Huhn damit einpinseln. Das Huhn auf die gestifteten Karotten in den Ofenmeister legen und den Ofenmeister mit dem Deckel verschließen.

220 Grad Ober-Unterhitze für 1 Stunde mit Deckel backen. Bei Bedarf die letzten 5-10 Minuten den Deckel abnehmen, damit die Haut noch röscher wird.

Wahlweise kann man auch Kräuter der Provence statt Paprikapulver nehmen!
Saftig und knusprig zugleich – das geht nur mit dem Ofenmeister.

Schreibe einen Kommentar