Spargelflammkuchen vom Zauberstein

Die Spargelzeit ist da, und da musste ich einfach wieder meinen Spargelflammkuchen machen!

Flammkuchen kann man ja immer wieder variieren. Ich habe ein Rezept für den Teig, das immer gleich ist. Der Belag jedoch kann ganz verschieden sein. Hier meine Spargel-Variante:

Teig:

140 ml Wasser

250 g Weizenmehl

1/2 Päckchen Trockenhefe

etwas Salz

Belag:

1 Becher Creme fraiche mit Kräutern

3 Scheiben Kochschinken

7 Stangen Spargel

50 g Parmesan

3-4 EL Sauce Hollandaise

Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Wasser erwärmen auf Körpertemperatur (37 Grad) und danach Hefe, Mehl und Salz zugeben. gut kneten und mindestens eine halbe Stunde in der Nixe gehen lassen.

Teig auf dem gefetteten Zauberstein mit dem Teigroller gleichmäßig ausrollen. Dann die Creme fraiche mit dem Alles auf einen Streich oder dem Kleinen Streicher darauf verteilen. Die Spargelstangen mit dem Gemüseschäler schälen und mit dem Profi Schälmesser die Enden abschneiden und die Stangen dann in 2-3 cm lange Stücke schneiden.

Schinkengrob zerreißen. Spargelstücke und Schinken auf dem Flammkuchen verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den Parmesan mit der groben Microplane reiben (bitte den Lebensmittelhalter verwenden!) und darüber verteilen.

Bei 240 Grad Ober-/Unterhitze auf dem Rost (unterste Einschubhöhe) etwa 17 Minuten backen, bis der Boden kross ist. Ca 5 Minuten vor Ende die Sauce Hollandaise mit einem Löffel über dem Flammkuchen verteilen, so dass sie noch mit warm wird.

Guten Appetit!

Teig auf dem gefetteten Zauberstein direkt ausrollen.
Creme Fraiche mit dem „Alles auf einen Streich“ verteilen.
Spargelstücke und Schinken verteilen.
Den geriebenen Parmesan darüber verteilen.
Die Sauce Hollandaise ganz zum Schluss für die letzten Minuten im Ofen über dem Flammkuchen verteilen.

Apfelflammkuchen

Flammkuchen gibt es in so vielen Variationen! Ich habe ein Rezept für den Teig, das immer gleich ist. Der Belag jedoch kann ganz verschieden sein. Hier eine meiner Lieblings-Varianten als Apfelflammkuchen:

Teig:

140 ml Wasser

250 g Weizenmehl

1/2 Päckchen Trockenhefe

etwas Salz

Belag:

1 Becher Creme fraiche Natur

2 Äpfel

Zimt und Zucker

Mandelblättchen

Zubereitung:

Wasser erwärmen auf Körpertemperatur (37 Grad) und danach Hefe, Mehl und Salz zugeben. Gut kneten und mindestens eine halbe Stunde in der Nixe gehen lassen.

Teig auf dem gefetteten Zauberstein oder  Pizzazauberer mit dem Teigroller gleichmäßig ausrollen. Dann die Creme fraiche mit dem Alles auf einen Streich darauf verteilen. Zucker und Zimt darauf streuen. Die Äpfel mit dem Ausstecher vom Kerngehäuse befreien und mit dem Tausendschön in feine Ringe schneiden. Nochmals mit Zucker und Zimt bestreuen. Zum Schluss die Mandelblättchen darauf verteilen

Bei 220 Grad Ober-/Unterhitze auf dem Rost (unterste Einschubhöhe) etwa 17 Minuten backen, bis der Boden kross ist.

Guten Appetit!

rp Apfelflammkuchen 01

Teig auf dem Pizzazauberer ausrollen und mit Creme fraiche bestreichen.

rp Apfelflammkuchen 02

Der Apfelausstecher hat einen relativ großen Durchmesser, damit auch wirklich alle Kerne entfernt werden!

rp Apfelflammkuchen 03

Ab in den Tausendschön!

rp Apfelflammkuchen 04

Toll, wie die Ringe da rauskommen!

rp Apfelflammkuchen 05

Mandelblättchen machen es noch feiner!

rp Apfelflammkuchen 00

Guten Appetit!

Flammkuchen vom Zauberstein

Flammkuchen ist etwas, was man immer wieder variieren kann. Ich habe ein Rezept für den Teig, das immer gleich ist. Der Belag jedoch kann ganz verschieden sein. Hier eine meiner Lieblings-Varianten:

Teig:
140 ml Wasser
250 g Weizenmehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
etwas Salz

Belag:
1 Becher Creme fraiche mit Kräutern
1 Päckchen Schinkenwürfel
3-4 Frühlingszwiebeln
100 g Emmentaler

Zubereitung:
Wasser erwärmen auf Körpertemperatur (37 Grad) und danach Hefe, Mehl und Salz zugeben. Gut kneten und mindestens eine halbe Stunde in der Nixe gehen lassen.
Backofen vorheizen auf 240 Grad Ober-/Unterhitze. Rost auf die unterste Schienen geben.
Teig auf dem gefetteten Zauberstein mit dem Teigroller gleichmäßig ausrollen. Dann die Creme fraiche mit dem Alles auf einen Streich darauf verteilen. Die Frühlingszwiebeln mit dem Profi-Allzweckmesser auf dem Schneidfest in feine Ringe schneiden. Schinkenwürfel und Zwiebelringe auf dem Flammkuchen verteilen. Zum Schluss den Emmentaler mit der groben Microplane reiben (bitte den Lebensmittelhalter verwenden!) und darüber verteilen.
Bei 240 Grad Ober-/Unterhitze auf dem Rost (unterste Einschubhöhe) etwa 17 Minuten backen, bis der Boden kross ist.
Guten Appetit!

Teig auf dem gefetteten Zauberstein direkt ausrollen.
Creme Fraiche mit dem „Alles auf einen Streich“ verteilen.
Schinken, Frühlingszwiebeln und geriebenen Käse darauf verteilen.

Mit unserer Microplane Reibe ist Käse reiben kinderleicht!