Nachos Supreme

Zutaten:

2 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 rote Zwiebel
1 Dose Mais

2 EL Rapsöl
1 Dose rote Kidneybohnen
2 Packungen gesalzene Tortillachips (je 300g, bitte auf die Menge achten!)
500g Rinderhack

1 Tüte Taco-Würzmischung und etwas Wasser oder Rotwein

200 g Cheddarkäse
2 Kugeln Mozzarella

Zubereitung:

Ofen auf 230 Grad (Grillfunktion einstellen!) vorheizen, Rost auf die oberste Schiene setzen.
Mais abgießen, Paprika klein würfeln, Zwiebel putzen und mit dem Tausendschön in feine Ringe schneiden. Das ganze Gemüse in die große Nixe geben, mit 2 EL Rapsöl übergießen und mit dem Deckel verschließen. Gut durchschütteln und dann auf dem Grillstein verteilen. Etwa 16 Minuten grillen, bis das Gemüse weich ist.

In der Zwischenzeit Hackfleisch mit der Würzmischung und der Flüssigkeit in der Edelstahlpfanne anbraten und den Käse mit der groben Microplane reiben. Kidneybohnen abtropfen lassen.

Nach der Garzeit das Gemüse vom Grillstein nehmen und diesen abwischen (damit die Garflüssigkeit nicht die Nachos durchweicht). 

Nun folgendermaßen schichten: etwa eine Dreiviertel Tüte Nachochips flach auf dem Grillstein verteilen, darauf etwas mehr als die Hälfte der Gemüsemischung (nicht zuviel Soße!), dann die Hälfte der Bohnen und die Hälfte der Hackfleischmischung. Mit der Hälfte des Käse bestreuen. Dann nochmal etwa eine halbe Tüte Nachos oben drauf geben, den Rest Gemüse, Hackfleisch und Bohnen darauf verteilen und wieder mit dem restlichen Käse toppen.

Ich habe jetzt den Rost eine Stufe tiefer gehängt, weil die Chips und der Belag so hoch waren…

Weitere 7-8 Minuten mit der Grillfunktion garen. 

Nach dem Garen kann man die Nachos mit Koriander, Petersilie oder klein geschnittenen Tomaten und schwarzen Oliven garnieren.

Dazu reicht man es ein selbst gemachtes Guacamole, Salsa und Saure Sahne zum Dippen.

Guacamole: 2 Knoblauchzehen mit der Knoblauchpresse zerdrücken und in den Blender geben. 2 Avocado schälen und das Fruchtfleisch dazugeben. Saft einer Limette mit der Zitruspresse auspressen und dazugeben. Etwa 1 Esslöffel Creme fraiche dazu, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Blender alles pürieren.

Salsa: 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und mit dem Super-Hacker klein hacken. Dazu gibt man 5-6 geviertelte Tomaten, den Saft einer Zitrone und etwas frischen Koriander. Gut vermischen (es darf aber auch noch ein wenig stückig sein!). Mit Salz und Pfeffer gut würzen.

Zwiebel Focaccia vom Grillstein oder White Lady

Teig

  • 600 g Mehl
  • 380 g Wasser
  • 20 g Olivenöl (ggf. etwas mehr)
  • 25 g frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Salz

Belag

  • 400 g Zwiebeln
  • 40 g Olivenöl
  • 40 g Wasser
  • 2 TL Salz

Wasser, Hefe und Öl bei 37 Grad 2 Minuten im Thermomix auflösen. Übrige Teigzutaten dazugeben und 3 Minuten bei Knetteigstufe kneten. Mindestens 45 Minuten in der Edelstahlrührschüssel gehen lassen.

Zwiebeln schälen und mit dem kleinen Küchenhobel in feine Ringe schneiden (Stufe 1).

Teig mit dem Teigroller auf dem gefetteten Grillstein (alternativ: White Lady) ausrollen. Zwiebeln darauf verteilen.

Olivenöl, Wasser und Salz im Messbecher vermischen, über die Zwiebeln verteilen und im Gasgrill (mindestens bei 240 Grad) etwa 25 bis 30 Min. backen.

Für die White Lady: Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten.

Nach dem Auskühlen in Stücke schneiden.

Grillstein fetten

Zwiebeln mit dem Küchenhobel fein hobeln

Zwiebeln gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verteilen

Nach dem Backen etwas auskühlen lassen

Seht ihr wie schön fluffig der Teig aufgeht?