Himbeerbuchteln mit Streuseln

Zutaten:
Für den Buchtelteig:
250ml Vollmilch
100g Butter
60g Zucker
20g frische Hefe
1 Ei
600g Mehl

Für die Streusel:
150g Mehl
45g Zucker
1 Vanillezucker
75g kalte Butter

Sonstiges:
500g Himbeeren (ich habe gefrorene verwendet)
1 Ei, verquirlt

 

1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den grosseen Ofenzauberer einfetten.

Milch zusammen mit Butter und Zucker erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Das Ganze auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Ca.5-7 EL der Milchmischung in eine kleine Schüssel geben und Hefe hineinbröseln. 1EL Mehl dazugeben und alles gut in der Milch auflösen und vermischen. Die kleine Schüssel mit der Hefe für 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

2. Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde bilden. Restliche Milchmischung in die Mulde geben und mit einer Gabel vermischen. Zuletzt das Hefegemisch dazugeben und alles ca.7-10 Minuten durchkneten, bis der Teig elastisch ist. Für 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

3. Für die Streusel Mehl, Butter und Zucker und Mark der Vanilleschote vermischen und zu einem krümeligen Teig verarbeiten. In den Kühlschrank stellen.

4. Hefeteig bereitstellen. Ca. 12 Kugeln daraus formen und leicht platt drücken. Die 12 Portionen auf dem Backblech, mit ein wenig Abstand voneinander, platzieren. Erneut für ca. 12 Minuten an einen warmen Ort stellen.

5. In jedes der 12 Teilchen eine Mulde drücken, Himbeeren gleichmässig auf die Buchteln verteilen. Mit den verquirlten Eiern die Ränder der Buchteln bestreichen. Streuselteig aus dem Kühlschrank nehmen und lockern, sodass nicht zu grosse Streusel entstehen. Die Streusel gleichmässig über den Himbeeren verteilen. Das Backblech für 20-25 Minuten in den Ofen schieben. Buchteln herausnehmen, wenn sie goldbraun gebacken, aber noch weich sind.

Buchteln nicht zu lange backen – das macht den Teig trocken und sie schmecken nicht mehr so toll, wie sie es sollten!

 

Innen sind die Himbeeren

Risotto ohne Rühren im Rockcrok

Zutaten:

 

1 EL Butter

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

250 ml ungekochter Risotto-Reis

700 ml Wasser

100 ml Weißwein

2 TL Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

100 g gefrorene Erbsen

200 g Kochschinken

1 Handvoll Petersilie

50 g Parmesan gerieben

 

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch im Kochs Liebling fein hacken. Den Rockcrok auf dem Herd erhitzen und die Butter schmelzen. Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Reis dazugeben und circa 2-4 Minuten mit anbraten. Das Wasser, den Weißwein und die Gemüsebrühe dazugeben und kurz aufkochen. Salzen und pfeffern. Gefrorene Erbsen hinzu fügen. Nun den Rockcrok mit dem Deckel schließen und für 15 – 17 Minuten in der Mikrowelle bei 800 Watt garen oder 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze). Es sollte am Ende kein Wasser mehr übrig sein.
Zwischenzeitlich die Petersilie putzen und fein hacken, den Schinken in Stücke schneiden und den Parmesan mit der kleinen Microplane reiben.
Wenn die Flüssigkeit im Rockcrok aufgesogen ist, Schinken, Parmesan und Petersilie dazugeben und unterheben. Ca. 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Der Rockcrok speichert die Wärme so optimal, dass das Essen dadurch schön warm bleibt.

Zwiebeln, Knoblauch und Reis anbraten.
Gemüsebrühe und Einzugeben, aufkochen lassen, Erbsen zufügen und ab in den Backofen oder die Mikrowelle.
Schinken in feine Streifen schneiden.
Parmesan fein reiben.
Wenn die Flüssigkeit komplett weg ist…
… Schinken und Parmesan zugeben, Petersilie zufügen, umrühren und kurz ruhen lassen.