Brioche aus dem Kleinen Zaubermeister

Wenn wir sonntags spät aufstehen und entsprechend auch spät frühstücken, gibt es meist kein Mittagessen. Aber die Zeit bis zum Abendessen überbrücke ich dann gerne mit einem Brioche für den Nachmittag. Hmmmm…. mit einem leckeren Milchkaffee oder einfach mit etwas Butter und Marmelade ist das Brioche lauwarm genossen ein Traum!

Zutaten

10 g frische Hefe
60g Zucker
40g weiche Butter
150 ml Milch
350 g Weizenmehl Type 550
1/2 TL Salz
2 EL Weißwein
1 Ei

1 Eigelb + 2 EL Milch
Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Milch, Hefe, Butter und Zucker in den Thermomix-Mixtopf geben und 3 Min. / 37 °C / Stufe 2 erwärmen. Alternativ: Im Topf erwärmen, bis Körpertemperatur erreicht ist (Vorsicht! Nicht zu heiß machen, sonst stirbt die Hefe und verliert ihre Triebkraft!).

Ei zugeben und kurz verrühren.

Anschließend Mehl, Salz und Weißwein dazugeben und 3 Min. mit der Knetteigstufe kneten.

Teig in die mittlere Edelstahlschüssel geben, verschließen und etwa 1 Stunde gehen lassen.

Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze. Kleinen Zaubermeister fetten mit Backtrennmittel.

Den Teig auf der bemehlten Teigunterlage in drei gleichgroße Stücke teilen, je ca. 20-25 cm lange Stränge rollen und diese flechten. Zopf in den Kleinen Zaubermeister legen und mit verquirltem Ei und Milch bestreichen (Silikonpinsel benutzen) und mit Hagelzucker bestreuen.

Ca.40 Minuten (Sichtkontakt!) im vorgeheizten Backofen mit Deckel backen. Dann den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten ohne Deckel nachbacken. Lauwarm mit Butter und Marmelade genießen.

Schreibe einen Kommentar