Burgerbrötchen

Wir grillen im Sommer sehr oft – nicht nur Steaks oder Würstchen, sondern auch Burger. Dazu mache ich die Burgerbrötchen gerne selbst, denn da weiß ich einfach, was drin ist! Es ist zwar ein wenig zeitaufwändig, aber es lohnt sich total! Die Burgerbrötchen sind wunderbar weich und fluffig.

Zutaten

50 g Milch
175 g Wasser
20 g frische Hefe
30 g Zucker
80 g weiche Butter
2 Eier
500 g Weizen Mehl Type 550
12 g Salz

1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen
2 EL Sesam

Zubereitung

Milch, Wasser, Zucker und Hefe auf 37 Grad erwärmen und vermischen (Thermomix: 37 Grad Stufe 1 für 2 Minuten). Eier und weiche Butter unterrühren. Mehl und Salz zugeben und 5 Minuten kneten. Teig in die mittlere Edelstahlschüssel oder die Große Nixe umfüllen und für 1 Stunde ruhen lassen.

Teig auf die bemehlte Teigunterlage geben (Streufix benutzen). Aus dem Teig eine Rolle formen und mit dem Nylonmesser in 8 oder 12 Stücke (je nachdem wie groß man die Burgerbrötchen haben möchte) schneiden formen und rund schleifen. Der Teig ist sehr weich, bitte nicht mehr viel Mehl zugeben, sondern werden sie nicht so fluffig! Auf den gefetteten Großen Ofenzauberer setzen und mit einem Handtuch abdecken. Nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

Eigelb mit etwas Milch verquirlen und mit dem Silikonpinsel die Burgerbrötchen bestreichen. Sesam darauf streuen.

Brötchen in den kalten Backofen schieben (unterste Schiene) und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze etwa 25 Minuten goldbraun backen. Auf dem Kuchengitter

auskühlen lassen und genießen!


Schreibe einen Kommentar