Hefeblüte mit Mandelfüllung auf der White Lady

Zutaten:

  • 250 g Milch 
  • 1 Würfel Hefe 
  • 25 g Butter 
  • 600 g Mehl 
  • 1 Teelöffel Salz 
  • 60 g Weißwein 
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 25 g Butter (flüssig)
  • 25 g Milch
  • 100 g Marzipan
  • 1 Eigelb, etwas Hagelzucker zum bestreichen und verzieren

Lauwarme Milch, Hefe, Butter und 20g Zucker gründlich vermischen (TM: für 2 Minuten auf 37 Grad / Stufe 1 verrühren). Mehl, Salz Weißwein und Zucker dazugeben und gründlich verkneten (TM: 3 Minuten Knetteigstufe).

Nun den Teig in der Großen Edelstahlschüssel an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen:

Butter schmelzen , Mandeln, Zucker, Ei und Milch dazugeben und gründlich vermischen.

Nach den Gehzeit den Teig in 2 gleichgroße Stücke teilen. Die White Lady (Großer Runder Stein) einfetten und mit dem Teigroller einen Teig direkt gleichmäßig darauf ausrollen. Die Mandelmasse mit dem kleinen Streicher darauf verteilen. Nun mit der groben Microplane Reibe das Marzipan darauf hobeln.

Den zweiten Teig auf der Teigunterlage in der gleichen Größe ausrollen. Mit Hilfe der Teigunterlage den zweiten Teig auf die erste Teigplatte legen. Nun in die Mitte eine umgedreht Elfe als Platzhalter legen. Mit einem scharfen Messer der Teig in 16 „Tortenstücke“ schneiden.

Immer 2 Teigstränge nebeneinander in die Hand nehmen und beide 2x nach innen drehen. Dadurch entsteht das Muster! Die Enden leicht verknoten. Mit verquirltem Ei bestreichen (mit dem Silikonpinsel) und mit Hagelzucker bestreuen. Etwa 25 bis 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Hefeteig ausrollen und bestreichen
Marzipan lässt sich sehr leicht reiben mit der groben Microplane Reibe
Die Technik ist ganz einfach!
Etwas Ei und Hagelzucker für die Optik
Am Ende auf Sicht backen, damit das Ganze nicht zu dunkel wird!





Lachs-Kartoffel-Gratin für die Mittlere Ofenhexe

Eines unserer Lieblingsgericht (lecker und echt leicht zu machen)

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
4 Lachsfilets
500 ml Milch
250 ml Sahne
3 Eier
etwas Dill-Zitronen-Würzmischung
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln waschen, schälen und mit dem Küchenhobel in feine Scheiben hobeln
Die Lachsfilets in feine Scheiben schneiden.
Beides abwechselnd in die Mittlere Ofenhexe schichten.
Milch, Sahne, Eier und Gewürze in der Großen Nixe gut vermischen und über die Kartoffeln und den Lachs gießen.
Für 1 Stunde bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (unterste Schiene) in den Backofen. Dazu passt toll Spinat, den man einfach im Rockcrok erwärmen kann.

 

Fruchtige Müsliriegel – glutenfrei

ZUTATEN (12 STÜCK)

  • 150 g zarte Kölln Flocken glutenfrei
  • 100 g Nüsse, Trockenfrüchte, Samen oder Kerne nach Belieben
  • 1 TL Zimt oder Vanilleextrakt
  • 75 g Honig
  • 2 EL (40 g) Butter oder Kokosöl
  • 3 EL (60 g)brauner Zucker

VARIATIONSTIPP 
Leckere Kombinationen nach Belieben:

  • 50 g zerkleinerte Bananenchips, 50 g Kokosflocken und 1 Esslöffel Kakao
  • 50 g getrocknete Soft-Aprikosen, 50 g Mandeln und 1 TL frisch geriebener Ingwer 
  • 50 g getrocknete Kirschen, 50 g Mandeln, 
  • 1 TL Mohnsamen und 1 TL Vanille-Extrakt

ZUBEREITUNG · Zubereitungszeit ca. 30 Minuten (20 Min. Backzeit)

Trockenfrüchte mit dem Profi-Santokumesser fein würfeln. Nüsse ggf. mit dem Super-Hacker hacken. Mit Haferflocken und Gewürzen in der Nixe mischen.

Honig, Fett und Zucker schmelzen lassen und über die Haferflockenmasse gießen und alles gut durchmischen.

Mit dem großen Portionierer (Masse nur bis zum Rand füllen) die Masse in die Vertiefungen des Snackmakers füllen, gleichmäßig verteilen und dann mit dem Mini-Servierheber festdrücken. 

Auf der mittleren Schiene bei 180 °C 14-16 Minuten backen bis die Haferflocken leicht braun werden. In der Form auf das Kuchengitter stellen und 5 Minuten abkühlen. Mit dem Deckel abdecken und 15 Minuten im Gefrierfach durchkühlen.

Müsliriegel glutenfrei Snackmaker Pampered Chef Rezept
Die Form ergibt genau 12 Riegel

Marzipanplätzchen mit der Plätzchenpresse

Plätzchen gehen immer, nicht nur vor Weihnachten!

Zutaten:

125g Butter (sehr weich)

125g Zucker

250 g Mehl

1 Ei

100g Marzipanrohmasse

Butter mit Zucker schaumig rühren, das Ei dazu fügen und die Marzipanrohmasse, alles sehr gut vermischen und am Ende das Mehl unterheben. Nicht zu lange kneten!

Die Teigmasse in die Plätzchenpresse füllen und Gebäckaufsatz deiner Wahl einlegen. Diese Menge ergibt ungefähr 40 Plätzchen aus der Plätzchenpresse.

So geht Plätzchen backen ratz-fatz!

Der Stern ist mein persönliches Lieblingsmotiv!

Bierkruste (weizenfrei)

Zutaten:
250ml Malzbier
280ml Wasser
1/2 Würfel Hefe
360g Roggenmehl
360g Dinkelmehl
2 TL Sauerteigpulver
3 TL Salz
1 TL Backmalz
2 TL Brotgewürz
1 EL Essig

Zubereitung:
Wasser & Malzbier auf lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Mehle und die übrigen Zutaten dazugeben und mehrere Minuten durchkneten. In der mittleren Edelstahlschüssel etwa 1/2 Stunde gehen lassen. Den Teig falten und einen Brotlaib formen und in den gefetteten Ofenmeister legen. Mit etwas Mehl aus dem Streufix bestäuben und mit einem scharfen Messer (ich nehme gerne die Mini Schälmesser dafür) einschneiden, damit das Brot beim Backen nicht unkontrolliert aufreißt.
Mit geschlossenem Deckel in den kalten Ofen schieben, auf 240° Ober- und Unterhitze (unterste Schiene im Backofen) stellen und 1 Stunde backen. Nach dem Backen sofort aus dem Ofenmeister nehmen und zum Abkühlen auf das Kuchengitter stellen. Guten Appetit!

Hier eine weitere Variante mit anderem Einschnitt

Ein sehr schmackhaftes dunkles Brot.