Kaiserschmarren aus dem Backofen

Kaiserschmarrn mit ofengerösteten karamellisierten Zwetschgen

Wir lieben die österreichische Küche, und da darf auch ein zünftiger Kaiserschmarren nicht fehlen! Am besten schmeckt er mit Zwetschgeröster oder mit diesen ofengerösteten karamellisierten Zwetschgen. Aber auch mit gerösteten Apfelspalten oder mit Apfelmus ist er die Wucht.

Zutaten

Teig: 

225 ml. Milch
150 g Weizenmehl Typ 405
6 Eier, getrennt
Schale/Abrieb von einer Zitrone
75 g Puderzucker
ggf. Rosinen über Nacht in Rum einweichen und vor dem Zugeben abtropfen lassen.
Butterflocken, gerieben mit der verstellbaren groben Reibe
etwas brauner Zucker zum karamellisieren
Puderzucker zum Bestäuben

Karamellzwetschgen: 

750 g Zwetschgen entkernt, halbiert
1 EL Zucker
2 TL Zimt

Zubereitung

Zwetschgen halbieren und entkernen und mit Zimt- und Zucker marinieren. Den Servierzauberer dünn mit Butterschmalz einfetten und die Zwetschgen darauf legen.

Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.

Eier trennen und Eiweiße steif schlagen.

Eigelbe mit Milch, Mehl, Puderzucker und dem Abrieb/Schale von einer Zitrone schaumig rühren. Eischnee unterheben.

Den Teig in die mit Butterschmalz gefettete rechteckige Ofenhexe geben und verstreichen. Nach Gusto noch mit den in Rum eingelegten Rosinen bestreuen.

Nun beide Steine in den vorgeheizten Ofen aufs Rost stellen. Die Pflaumen mit dem Servierzauberer ins unterste Drittel, die rechteckige Ofenhexe darüber (jeder Stein sollte auf einem separaten Rost stehen, man kann es auch aufeinander stellen, aber dann dauert es von der Backzeit länger). Jetzt ca. 25 min. anbacken.

Die rechteckige Ofenhexe aus dem Backofen holen und mit 2 Gabeln oder dem kleinen Servierheber in Stücke reißen. Mit der groben verstellbaren Reibe ein paar Butterflocken über die Stücke reiben und mit Zucker bestreuen. Jetzt nochmals 5-10 min. im Ofen karamellisieren lassen. Mit Puderzucker aus dem Streufix bestreuen und zusammen mit den Zwetschgen servieren.

Durch das fest geschlagene Eiweiß wird der Teig schön fluffig.
Ich stelle die Äpfel oder Zwetschgen auf den Rost im untersten Einschub.
Der Teig geht schön hoch, aber jetzt muss er auseinander gerissen werden.
So ein leckerer Kaiserschmarren!

Schreibe einen Kommentar