Malzbierbrot

Manchmal müssen meine Brote einen etwas kräftigeren Geschmack haben. Gerade zu deftiger Leberwurst oder geräuchertem Schinken passen Brote gut, die etwas Malziges im Geschmack haben. Hier habe ich deshalb heute ein schönes Rezept für ein Malzbierbrot für euch:

Zutaten:
330 g Malzbier
190 ml Wasser
1/2 Würfel frische Hefe
20 g Rübensirup
400 g Weizenmehl Type 1050
350 g Roggenmehl Type 1150
2 TL Sauerteigpulver
1 TL Brotgewürz
15 g Salz
1 EL Balsamicoessig

Zubereitung:
Wasser & Malzbier auf lauwarm erwärmen und die Hefe und den Rübensirup darin auflösen. Die Mehle und die übrigen Zutaten dazugeben und mehrere Minuten durchkneten. In der mittleren Edelstahlschüssel etwa 30 bis 45 Minuten gehen lassen. Den Teig falten und einen Brotlaib formen und in den gefetteten Ofenmeister oder alternativ in den gusseisernen Topf legen. Mit etwas Mehl aus dem Streufix bestäuben und mit einem scharfen Messer (ich nehme gerne die Mini Schälmesser dafür) einschneiden, damit das Brot beim Backen nicht unkontrolliert aufreißt.
Mit geschlossenem Deckel in den kalten Ofen schieben, auf 240° Ober- und Unterhitze (unterste Schiene im Backofen) stellen und 1 Stunde backen. Nach dem Backen sofort aus dem Ofenmeister nehmen und zum Abkühlen auf das Kuchengitter stellen. Guten Appetit!

Dieses Brot habe ich im gusseisernen Topf von Pampered Chef gebacken
Im Topf bekommt das rustikale Brot eine tolle Kruste.

Schreibe einen Kommentar