Tomatenhähnchen auf Spinatbett aus dem Ofenmeister

Gepostet von am 10. Mai. 2018

Tomatenhähnchen auf Spinatbett aus dem Ofenmeister

Dieses Rezept habe ich von meiner lieben Kollegin Steffi Ebbing bekommen, habe es aber dann noch etwas auf unseren Geschmack umgewandelt. Danke Steffi!

Zutaten:
150 g frischen Blattspinat (waschen!)
500 g Hähnchenfilet in kleine Stücke geschnitten (etwa so wie Chicken Nuggets)
2 TL Mexico-Würzmischung von Fuchs
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
2 EL Öl
400-500 g passierte Tomaten (je nachdem, ob Ihr eine Dose oder einen Tetrapack nehmt)
50 g Tomatenmark
2 TL Kräuter der Provence
1/2 TL Paprika, scharf
200 g frische Schlagsahne (optional: 100 g Schlagsahne und 100 g Milch)
Salz, Pfeffer
2 Kugeln Mozzarella

Ofen vorheizen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze.
Ofenmeister leicht fetten. Blattspinat waschen und trockenschütteln und als Bett in den Ofenmeister legen. Wundert Euch nicht, der Ofenmeister wirkt dadurch schon recht voll, aber das macht nichts!
Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden und mit der Mexico-Würzmischung von beiden Seiten würzen. Auf dem Blattspinat platzieren.

Nun zur Soße: Knoblauch und Zwiebel schälen und 5 Sek./Stufe 5 im Thermomix zerkleinern. Mit dem Mix ’n Scraper nach unten schieben. Öl dazugeben und 2 min/Stufe 1 mit Varoma andünsten.
Passierte Tomaten, Sahne, Gewürze und Tomatenmark dazugeben und kurz vermischen (Stufe 4), danach etwa 8 Minuten/Stufe 1 auf 80 Grad erhitzen. Der Vorteil ist, dass das Fleisch später zuverlässig durch ist, wenn man die Soße heiß darüber gießt!
Die Soße über die Hähnchenstücke und den Spinat gießen, so dass alles mit Soße bedeckt ist. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Deckel auf den Ofenmeister setzen und 40 Minuten im Ofen backen.
Dazu essen meine Kinder am liebsten Spirelli-Nudeln, aber man kann auch Reis oder Kartoffeln dazu servieren.
Guten Appetit!

Spinat als Bett in den Ofenmeister legen

Gewürzte Hähnchenbrust darauf legen

Tomatensoße darüber gießen und mit Mozzarellascheiben belegen

Nach 40 Minuten ist es gar!

Lecker!

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply